Diamonds are forever!  Ist das wahr?

Diamonds are forever / Diamanten sind unvergänglich! Der englische Titel aus dem James Bond 007 Film ist zum Slogan für die Unzerstörbarkeit von Diamanten geworden. Ist das wirklich so?

Leider nicht!

Diamant ist die härteste form von Materie die wir kennen. Auch nach vielen Jahren des tragens in einem Schmuckstück kann ein Diamant immer noch neuwertig sein.
Aber Vorsicht! Diamanten sind empfindlich und können beschädigt werden. Ein geschliffener Diamant bricht nicht einfach in zwei. Beschädigungen die eintreten sind oft rundlich abgeplatzte Splitter an der Rondiste. Unter Rondiste versteht man die von oben gesehene Rundung, die von der Seite gesehen, eine Kante bildet. Ein versehentlicher Schlag der Rondiste auf einen harten Gegenstand, wie zum Beispiel eine Küchenarbeitsfläche aus Granit, ist manchmal alles was es braucht um einen Brillanten zu beschädigen. Manchmal sieht man auch Beschädigungen an der Külette das heisst an der Spitze eines Brillanten.

Es ist jeweils schwierig diese Schäden auszubessern. Oft muss der Brillant komplett neu geschliffen werden. Durch dieses nachschleifen wird der Stein kleiner und verliert deutlich an Gewicht.

Brillant oder Diamant was ist der Unterschied

Durch das Tragen beschädigte Brillanten

Diamant ausgbrochen an der Rondiste

Diamant an der Rondiste ausgebrochen

Diamant ausgbrochen an der Külette / Spitze

Diamant mit abgebrochener Spitze